Einladung der BI Eselshütt: Noch eine Massentierhaltungsanlage in unserem Landkreis ?

Eselshütt

 

Zwischen Metzelthin, Jakobshagen und Luisenfelde soll bei Eselshütt eine Legehennenanlage für 39.990 (!) Tiere entstehen. Viele Bürger der betroffenen Orte leisten politischen und juristischen Widerstand. Es geht um unsere Gesundheit und vor allem die unserer Kinder.

Wir laden ein zum Vortrag:

Dr. Ulrich Fegeler

Gesundheitliche und medizinische Risiken durch Massentierhaltung

zum Beispiel bei der geplanten Legehennenanlage in Eselshütt

Freitag, 31. März. 2017

20 Uhr

Gasthof Drei Eichen

Warther Dorfstr. 66, 17268 Boitzenburger Land OT Warthe

Wir wollen:

–      den Erhalt der Lebensqualität in unseren Dörfern,

–      ein Ende der Verseuchung der Böden und Gewässer durch zu viel Gülle aus der Massentierhaltung sowie giftige Ackerchemikalien,

–      ein Ende sinnloser Subventionspolitik für massenhafte Überproduktion von minderwertigen Lebensmitteln und belastetem Billigfleisch.

Stattdessen

–      art- und tiergerechte Haltung von Nutztieren,

–      regionale Produktion von Lebensmitteln, kurze Wege zwischen Produzent und Konsument,

–      Schutz unserer Wiesen, Wälder und Seen für die Anwohner, ihre Kinder und alle Erholungssuchenden,

–      Bäuerliche Freilandhaltung und kein agrarindustrielles Freiland

 

Kontakt und Infos:

  • Sybilla Keitel: 0177 1834077 – sybilla.keitel@berlin.de
  • Gerd Müller: 0177 – 320 40 70 – gert.mueller@berlin.de
  • Maria Stumpf: maria.stumpf@t-online.de

Die Bürgerinitiative Eselshütt auf facebook